今日は!

Ponte Vecchio Firenze
Ein Torii am Itsukushima Schrein, Japan

Japanisch - was ist das eigentlich für eine Sprache?

Es gibt im deutschen Wortschatz erstaunlich viele japanische Wörter:„Kimono“ etwa oder„Manga“,„Geisha“ (man spricht es übrigens dreisilbig aus: ge-i-sha), „Sushi“ (das erste„s“ bitte stimmlos aussprechen, nicht stimmhaft) oder„Harakiri“ (interessanterweise gibt es dieses Wort so gar nicht im Japanischen und der gebräuchliche Ausdruck ist „seppuku“). Wer solche Wörter sammelt, hat schnell 30 oder 40 beisammen. Und schon ist der erste Schritt zum Erwerb jener Sprache gemacht, die so ganz anders ist als unsere indogermanischen Sprachen, übrigens auch ganz anders als das Chinesische.

 

Wenn Sie sich für Japan und die japanische Sprache Interessieren, können Sie sich übrigens auch auf dem Internetauftritt des Japanlektorates umschauen.