Schülerkurse - Anmeldung zum Schuljahr 2017/18

Ministerium für Bildung und Kultur

Auch im kommenden Schuljahr bieten das Ministerium für Bildung und Kultur des Saarlandes in Zusammenarbeit mit dem Sprachenzentrum landeszentrale Arbeitsgemeinschaften für Fremdsprachen an, die im üblichen Schulangebot fehlen.

Die Anmeldung zum kommenden Schuljahr beginnt im Juni. Informieren Sie sich hier.

Landeszentrale Arbeitsgemeinschaften "schulferne" Sprachen

Das Kultusministerium bietet in Zusammenarbeit mit dem Sprachenzentrum der Universität des Saarlandes  Schülerinnen und Schülern der Klassenstufen 9 bis 12/13 (außer Neugriechisch; mit Vorkenntnissen in Arabisch, Neugriechisch und Russisch auch für Klassen 6 bis 8) die Möglichkeit, im Rahmen einer landeszentralen Arbeitsgemeinschaft, Sprachen zu erlernen oder zu pflegen, welche normalerweise nicht an der Schule angeboten werden.
Im Schuljahr 2017/18 werden Arbeitsgemeinschaften in den folgenden Sprachen angeboten:

Arabisch, Chinesisch, Japanisch, Neugriechisch, Russisch und Türkisch.

Sprachflagge Arabisch Chinesische Flagge Japanische Flagge Griechische Flagge Russische Flagge Türkische Flagge

All diese Sprachen werden kulturell und ökonomisch immer wichtiger. Zudem eröffnet das Erlernen nicht-schulischer Fremdsprachen, ihrer Schrift und der jeweiligen Kultur, neue Horizonte und ist eine wichtige Zusatzqualifikation für junge Menschen auf dem Arbeitsmarkt. Vor allem aber machen „exotische‟ Sprachen Spaß!

Für Schülerinnen und Schüler aus Familien mit Migrationshintergrund stellt dieses Angebot zugleich eine Möglichkeit dar, ihre Herkunftssprachen zu pflegen und damit vergrabene (Wort-)Schätze zu heben.

Ablauf

Die Kurse laufen über das gesamte Schuljahr 2017/18. Der Unterricht findet jeweils samstags vormittags in zweistündigen Sitzungen im Sprachenzentrum der Universität statt (Neugriechisch in zweiwöchigem Rhythmus, angepaßt an die Schultage des DFG).

       Campus der Universität des Saarlandes
       Sprachenzentrum,
       Gebäude C5.4

       (siehe auch Kontakt)

Kursbeginn ist der 26. August 2017.

Anmeldung

Bitte füllen Sie zur Anmeldung das passende offizielle Anmeldeformulare aus
und senden Sie dieses unterschrieben per Post, Fax oder e-Mail an:


       Ministerium für Bildung
       Referat B 6
       Trierer Straße 33
       66111 Saarbrücken
       Fax: 0681 / 501 - 7534

Bei Rückfragen zur Anmeldung wenden Sie sich an   

       Frau Valérie Stark
       Tel.: 0681 / 501 - 2061
       E-Mail: V.Stark@bildung.saarland.de

Anmeldeschluß ist der 23.06.2017

Kurzportraits der angebotenen Sprachen

Arabisch

Beirut Corniche, NordAlgerien, Jordanien, Libanon, Tunesien ...
In 26 Ländern ist Arabisch Amtssprache und wird von 370 Mio. Menschen gesprochen. Auch in Europa ist es weit  verbreitet, allein bei unserem Nachbarn Frankreich gibt es knapp 4 Millionen Sprecher. Und natürlich wurde das Alphabet in der arabischen Welt erfunden.

Chinesisch (Mandarin)

Nationalstadion PekingTausende von Jahren ist die chinesische Kultur bereits alt und fast tausend Millionen Menschen sprechen
heute Chinesisch. Dass China 7000 Kilometer weit entfernt ist, macht nichts. Der wirtschaftliche Austausch mit China boomt und es wird heute immer einfacher, selbst nach Peking, Shanghai oder Hong-Kong zu reisen.

Japanisch

MangaNatürlich kann man Manga in der deutschen Übersetzung lesen.
Aber so richtig genießen kann man diese Comics erst, wenn man sich mehr mit Land und Sprache beschäftigt hat. Das
Land der Samurai und des High-Tech bietet unzählige Gelegenheiten für neue Erfahrungen, Ausbildung oder Beruf.

Neugriechisch

In der Ägäis zu baden ist toll, aber noch mehr Spaß macht der Urlaub natürlich, wenn man die Sprache beherrscht und auch Neugriechisch lesen oder schreiben kann.

All das lernt man in unserem neuen Kurs, der sich speziell an Jugendliche mit griechischen Wurzeln richtet.

Russisch

Circa 210 Millionen Menschen sprechen Russisch. Und auch sonst haben russisch-sprachige Länder viel zu bieten: Eine lebendige Kultur von Tolstoj bis zur Punk-Musik, zahlreiche Hochschulen und Forschungsinstitute. Und nicht zuletzt ein eigenes Alphabet, das unserem gar nicht unähnlich ist.

Türkisch

Türkisch braucht man nicht erst, wenn man in die Türkei fährt oder mit türkischen Unternehmen Handel treibt. Denn nicht nur 74 Millionen Türken sprechen es, sondern auch jeder 15. Einwohner Berlins. Istanbul - die einzige Stadt der Welt, die zwei Kontinente überspannt - beherbergt inter- national renommierte Universitäten und ist als Studienort immer angesagter.

Zurück