Mediothek & Infotheke

SparschweinDurch die Sparauflagen sind wir gezwungen auch Personalkosten einzusparen. Dies hat zur Folge, dass unsere Mediothek - auch zu Zeiten des größten Beratungsbedarfs zu Beginn des neuen Semesters - meist nur noch mit einer Servicekraft besetzt sein kann. Dies wird Konsequenzen für die Wartezeiten bei der Beratung vor Ort haben, aber auch wie weiter unten erläutert, Neuerungen bei der Kontaktaufnahme per e-Mail und Telefon zur Folge haben.

Wir versuchen natürlich trotz der widrigen Umstände unser Bestes, alle Ihre Anfragen zu bearbeiten und Ihre Probleme zu lösen. Aber wir bitten um Ihr Verständnis, sollte uns das in nächster Zeit nicht so prompt und zeitnah gelingen, wie Sie es erwarten und vielleicht auch gewohnt waren. - Danke!

Telefonische Auskünfte

Wir bitten um Ihr Verständnis, dass wir ab dem Wintersemester nur eingeschränkt für telefonische Information zur Verfügung stehen. Die Leitung in die Mediothek bleibt natürlich unter der bekannten Servicenummer für Auskünfte bestehen, aber bei dem zu erwartenden großen Informationsbedarf vor Ort, der nur noch von einer einzigen Person bearbeitet wird, müssen telefonische Anfragen in Zukunft leider häufiger zurückstehen. Wir bitten Sie uns stattdessen Ihre Anfrage per e-Mail zukommen zu lassen, damit wir sie sobald möglich bearbeiten und beantworten können.

Auskünfte per e-Mail

Es ist uns lieber, wenn Sie uns per e-Mail kontaktieren, um Frustration bei Anrufen zu vermeiden, die wegen erhöhten Kundenaufkommens in der Mediothek nicht angenommen werden können.

Aber auch e-Mails sind zeit- und damit personalaufwendig. So kann es auch in deren Bearbeitung zu Verzögerungen kommen, wenn die Zahl der Anfragen in den Oktoberwochen besonders groß ist. Nach Möglichkeit würden wir Sie also bitten, so früh wie möglich Ihre Fragen zu klären, um die Stoßzeiten zu Beginn der Vorlesungszeit zu umgehen.

Einstufungstests

Unsere Einstufungstests haben wir bisher immer durch spezialisiertes Personal betreuen lassen, welches unglücklicherweise durch die Sparzwänge ab sofort nicht mehr zur Verfügung steht. Deshalb mussten wir die Vorgehensweise bei der Abnahme der Einstufungstests radikal vereinfachen. Mehr Informationen über das neue Prozedere erhalten Sie dazu ab sofort unter Einstufungstests. Das neue Verfahren wird ab 05. Oktober zum Einsatz kommen.

Zurück