Wie schwer ist Französisch nun wirklich?

Immer am 20. März macht die Organisation Internationale de la Francophonie - also der Verband der Länder, in denen Französisch als Amtssprache gesprochen wird - Werbung fürs Französische. Zu dieser journée de la francophonie wird auf die Bedeutung und den kulturellen Reichtum einer Weltsprache hingewiesen, die immerhin von 230 Mio. Sprechern gesprochen wird.

Anlässlich des Welttags der Frankophonie 2019 hat der Leiter des Sprachenzentrums Peter Tischer dem SR ein Interview gegeben. Darin gibt er Antwort auf die Frage, warum so viele Lerner Französisch für eine schwere Sprache halten - und ob das überhaupt stimmt.

Das komplette Interview zum Nachhören finden Sie in auf der Seite von SR2 Kulturradio.

Zurück